INTERNET + SMARTPHONE

Medienkompetenz ist einer der wichtigsten Kompetenzbegriffe des 21. Jahrhunderts. Diese Kompetenz bedarf der permanenten Fort- und Weiterbildung. Sowohl junge als auch ältere Protagonist*innen benötigen Hilfestellung, Regeln, aber auch kreative Räume. Um Medienerziehung und -bildung rezeptiv und aktiv zu gestalten, biete ich Vorträge (bsp. im Format eines Elternabends), Workshops (für Kinder und Jugendliche) und Fortbildungsseminare (bsp. Multiplikator*innen-Schulungen für Jugendfreizeiteinrichtungen) unter anderem zu folgenden Themen an:

Internet + Smartphone

NSA-Skandal, Bitcoin-Hype, Instagram-Faszination und weitere Phänomene beeinflussen unseren (Medien-)Alltag. Das Internet und Smartphones entwickeln sich rasend schnell. Die Teilnehmer*innen erhalten ein aktuelles Update und Tipps für einen bewussten, nachhaltigen sowie reflektierten Medienkonsum. Es werden Möglichkeiten als auch Risiken des Internets sowie der aktuellen Geräte gezeigt.

Soziale Netzwerke

Kommentare liken, Fotos posten, Videos teilen und einfach nur Games zocken. Kinder, Jugendliche sowie Erwachsene bewegen sich mit viel Freude und Leichtigkeit im Internet. Sie konsumieren Medieninhalte, aber produzieren auch eigene Fotos, Videos oder Textbeiträge, die sie der Weltöffentlichkeit zur Verfügung stellen. Aber wer liest mit? Sind diese Beiträge auch sicher? Wie geht man mit Beleidigungen, Diffamierungen und Cyber-Mobbing um? Das Angebot gibt einen Einblick in aktuelle Medientrends sowie beliebte Apps. Es werden Ideen und Konzepte für die medienpädagogische Unterstützung im Umgang mit dem Smartphone und Internet aufgezeigt. Im Mittelpunkt steht hierbei die Förderung von wertschätzender Kommunikation bei der Nutzung von Messenger-Apps und Sozialen Netzwerken.

Hate Speech

Neben wertschätzendem Austausch werden Soziale Mediennetzwerke leider auch für Diffamierungen und Hate Speech im Netz missbraucht. Es werden die unterschiedlichen Ausdrucksformen sowie die straf- und zivilrechtlichen Aspekte dargestellt. Neben diesen Informationen reflektieren die Teilnehmer*innen mit verschiedenen Methoden (wie Barometer-Aufstellungen) ihre eigene Mediennutzung. Im Mittelpunkt steht hier der Austausch zu eigenen Gewalterfahrungen bzw. -beobachtungen beim Gebrauch von Smartphone und Internet. Begleitend werden hierzu die Themen Privatsphäre, Persönlichkeitsrechte und Datenschutz behandelt. Unter anderem werden folgende Fragestellungen aufgeworfen: „Welche Äußerungen stehen unter dem Schutz der Meinungsfreiheit?“, „Mit welchen Äußerungen machen sich andere oder ich selbst eventuell strafbar?“, „Wie kann ich mich und andere vor Cyber-Attacken schützen?“ und „Wie funktioniert eigentlich Gegenrede (Counter Speech)?“. Für den (Medien-)Alltag werden hierzu technische Möglichkeiten und präventive Methoden gezeigt und getestet.


Sind Sie interessiert? Dann schreiben Sie mir oder rufen mich an und wir können gemeinsam ein Angebot ganz nach Ihren Bedürfnissen entwickeln.


Preise auf Anfrage

Kontakt: mail(at)dermedienwolf.de