Freie Termine ab Juli 2022

Freie Termine für neue (oder alte) Projekte habe ich wieder ab Juli 2022 zur Verfügung – davor bin ich (leider) schon ausgebucht.

Falls Sie oder Du vorher gerne ein Medienprojekt durchführen möchten, einfach trotzdem kurz eine Email schicken – ich vermittle gerne passende Referent*innen bzw. geschätzte Kolleg*innen.

Und für eine Online-Veranstaltung könnte es auch immer wieder eine Lücke geben.

Mein aktuelles Angebot ist zu finden unter: ANGEBOT

Ich freue mich auf gute Zusammenarbeit und spannende Projekte!
Bleiben Sie und Du gesund!

Der Medienwolf jetzt mit 3D-Druck und Online-Seminaren

Die COVID-19 Pandemie hat auch mein medienpädagogisches Arbeiten verändert. Daher habe ich mich Mitte Mai 2020 dazu entschlossen, Veranstaltungen auch online anzubieten.

Online-Seminare über EducateOnline

Für die Durchführung von Online-Seminaren benutze ich eine BigBlueButton-Instanz bei EducateOnline. Ich berate Sie/Dich auch gerne bei der Durchführung von eigenen Online-Seminaren. Im vergangenen Jahr konnte ich hier zahlreiche Erfahrungen (u.a. für verschiedene Freiwilligendienste, Einrichtungen der Jugendlichilfe sowie Bibliotheken, eines Bildungsministeriums und einer Universität) sammeln und mein Angebot entsprechend optimieren.
Insbesondere zu den kritischen Themen wie „Fake News“ und „Hate Speech“, aber auch kreativen Angeboten wie „Creative Gaming“ und „Digitale Werkzeugkiste“ habe ich online unterrichtet.

Der Medienwolf jetzt auch mit 3D-Druck

Gegen Ende 2020 habe ich mir ein 3D-Drucker-Einstiegsmodell angeschafft und mein Portfolio durch (Online-)Seminare zu 3D-Druck mit Kindern aber auch Erwachsenen erweitert.

Hier ein kleiner und auch süßer Einblick in meine ersten 3D-Druck-Projekte:

Cookie Monster
Foto: Der Medienwolf

Dieser Keks-Ausstecher wurde mit einem lebensmittelechtem Filament gedruckt. Die Original-Vorlage ist von OogiMe und ist über den folgenden Link abrufbar: Cookie Monster Cookie Cutter.

Mein Angebot

Über die untenstehende Themen- bzw. Bilderlinks gelangen Sie/Du zu den aktuellen Angebotsbeschreibungen oder einfach in der Navigation auf „ANGEBOT“ klicken.

Ich freue mich auf gute Zusammenarbeit und spannende Projekte!
Bleiben Sie und Du gesund!


CODING


CREATIVE GAMING


DATEN CAMP


HATE SPEECH


MAKING

Unterricht online und interaktiv gestalten

Im Frühsommer 2020 habe ich für das Institut für Qualitätsentwicklung des Bildungsministeriums von Mecklenburg-Vorpommern Fortbildungen zum Thema „Unterricht online und interaktiv gestalten“ für die Unterrichtsberater*innen zunächst als Präsenz- und später als Online-Veranstaltungen durchgeführt.
Im Herbst 2020 wurden dann einzelne Module daraus als kurze Video-Tutorials in Güstrow aufgezeichnet. Diese sind nun veröffentlicht und über den folgenden Link abrufbar: https://www.bildung-mv.de/lehrer/fort-und-weiterbildung/aktuelle-online-fortbildungen-iq-m-v/unterricht-online-und-interaktiv-gestalten/

Hier ein kleiner Vorgeschmack und Überblick:

Games-Empfehlungen in „ADL09 – Virus“

Im Gruppenchat-Podcast „Am digitalen Lagerfeuer“ hatte ich in der Folge „ADL09 – Virus“ einige Games-Empfehlungen für die COVID19-Pandemie erwähnt. Diese möchte ich nun in diesem Blog-Beitrag nochmals teilen.

Hier könnt ihr die Podcast-Folge nochmals nachhören:

Datenbank „Digitale Spiele mit pädagogischem Potential“

An erster Stelle möchte ich die Datenbank der Stiftung Digitale Spielekultur erwähnen. Auf der Webseite der Stiftung findet sich eine Sammlung „Digitale Spiele mit pädagogischem Potential“ – hier der Link: https://www.stiftung-digitale-spielekultur.de/paedagogische-spiele/

Die Sammlung hat eine Suchfunktion und Filteroptionen – über diese lassen sich zum Beispiel Spiele für Mobilgeräte oder Konsolen filtern. Daneben können auch kostenlose von kostenpflichtigen Games differenziert sowie Game Design Tools gefunden werden. Weiter können die Altersfreigaben oder Unterrichtsfächer speziell durchsucht werden. Insgesamt eine tolle Zusammenstellung – für die Spielzeit zuhause oder eben für den pädagogischen Einsatz sehr zu empfehlen.

Augmented Reality Games

Im Podcast habe ich auch über Augmented Reality Games (kurz: AR-Games) gesprochen. Augemented Reality steht für Erweiterte Realität – mit diesen Spielen lassen sich digitale Objekte in die Real-Umgebung projizieren. Dabei wird mittels der Kamera-Funktion eines Mobilgerätes die Umgebung gefilmt und auf dem Bildschirm ein virtueller Gegenstand eingefügt. In Zeiten der COVID19-Pandemie sind AR-Games durchaus interessant, um sich draußen auf Distanz zu treffen und miteinander zu spielen. Maske nicht vergessen und ganz wichtig: immer die Umgebung und insbesondere den Straßen- und Bahnverkehr im Auge behalten! Für die nachfolgenden Empfehlungen gilt auch: immer die Micro-Payments im Auge behalten. Die Free-to-Play-Games können sich schnell als Taschengeldfriedhöfe entwickeln. Ich habe alle Spiele ganz ohne zusätzliche In-App-Käufe getestet und hatte auch meinen Spaß damit.

Pokémon GO

Das bekannteste Beispiel hierfür ist Pokémon GO. Hier nochmal ein Screenshot von der offiziellen Seite:

Screenshot Pokémon GO
Screenshot Pokémon GO Webseite (28.12.2020)

Auf der Webseite vom Spieleratgeber NRW wird Pokémon GO wie folgt beschrieben:

„Bei der kostenlosen App Pokémon Go verschmelzen Realität und Spiel. Auf einer Entdeckungstour durch das reale Umfeld können Pokémon entdeckt, gesammelt, in Arenen trainiert und in Wettbewerben gegen andere Teams eingesetzt werden. Um sie zu fangen, muss der Spieler jetzt also tatsächlich das heimische Sofa verlassen, sich bewegen und kooperieren.“

Den ausführlichen Test von Daniel Heinz könnt ihr hier nachlesen: https://www.spieleratgeber-nrw.de/Pokemon-Go.5038.de.1.html

Wer jetzt Lust bekommen hat und mal wieder runter vom Sofa möchte, hier noch die Links zu den jeweiligen App-Stores, um sich Pokémon GO runterzuladen:

Pokémon GO für Android

Pokémon GO für iOS

Harry Potter: Wizards Unite

Richtig gelesen: es gibt ein AR-Spiel zu der Welt von Harry Potter! Seit dem Sommer 2019 können Spielende reale Orte besuchen, während sie Zaubersprüche ausüben, mysteriöse Artefakte entdecken und ikonischen Charakteren und legendären Tieren aus dem Harry-Potter-Universum begegnen.

Bild-Quelle: https://www.harrypotterwizardsunite.com/static/images/blog/hpwulogo_1024x512.png

Und auch hier hat der Spieleratgeber NRW einen ausführlichen Test nebst pädagogischer Empfehlung niedergeschrieben: https://www.spieleratgeber-nrw.de/Harry-Potter-Wizards-Unite.5817.de.1.html

Hier findet ihr noch die passenden Download-Links für Eure Smartphones:

Harry Potter: Wizards Unite für Android

Harry Potter: Wizards Unite für iOS

Minecraft Earth

Seit Ende 2019 können Minecraft-Fans auch mobil als AR-Game spielen. Im Mittelpunkt steht das sogenannte „Crafting“ – also Welt erkunden, Rohstoffe sammeln und neue kreative Dinge bauen. Wie bei Pokémon Go und Wizards Unite kann dieses Spiel auch gemeinsam gespielt werden.

Screenshot Minecraft Earth
Screenshot Minecraft Earth Webseite (28.12.2020)

Einen ausführlichen Test nebst pädagogischer Empfehlung findet sich wiederum beim Spieleratgeber NRW: https://www.spieleratgeber-nrw.de/Test.6006.de.1.html

Und hier noch die Download-Links:

Minecraft Earth für Android

Minecraft Earth für iOS

Noch mehr Games?

Das waren die Erwähnungen aus der Podcast-Folge „ADL09 – Virus“. Wenn ihr noch weitere Empfehlungen für das gemeinsame Spielen mit Freund*innen oder der Familie in der Pandemie-/Ferienzeit habt, dann schreibt sie mir gerne.

Viel Spaß beim Zocken!

Neues Jahr(zehnt) – neues Angebot

Zum neuen Jahr(zehnt) habe ich mein Angebot für Workshops, Fortbildungsseminare und Vorträge überarbeitet.

Über die untenstehende Themen- bzw. Bilderlinks gelangen Sie/Du zu den neuen Angebotsbeschreibungen oder einfach in der Navigation auf „ANGEBOT“ klicken.

Freie Termine für neue (oder alte) Projekte habe ich wieder ab dem 08. Juni 2020 zur Verfügung – davor bin ich (leider) schon ausgebucht. Falls Sie oder Du vorher gerne ein Medienprojekt durchführen möchten, einfach trotzdem kurz eine Email schicken – ich vermittle gerne passende Referent*innen bzw. geschätzte Kolleg*innen.

Ich freue mich auf gute Zusammenarbeit und spannende Projekte!


CODING


CREATIVE GAMING


DATEN CAMP


HATE SPEECH


MAKING

medienbarcamp am 12.10.2019

Es ist bald wieder soweit: das medienbarcamp in Duisburg geht in die dritte Runde. Nach 2017 und 2018 freuen wir uns auch in diesem Jahr auf engagierte Teilnehmende und spannende Sessions.

Im Gegensatz zu Konferenzen gestalten alle Beteiligten das Programm selbst. Wie? Alle Informationen zum Barcamp und zur Anmeldung sind über folgenden Link nachzulesen: https://barcamptools.eu/MBC19/

Hier die wichtigsten Fakten zusammengefasst:

Wann: 12. Oktober 2019 von 10 bis 16 Uhr
Wo: Martinstraße 35, 47058 Duisburg (IMBSE)
Kosten: frei

Noch Fragen? Einfach eine Email an MEDIENNETZWERKDU@GMAIL.COM schreiben.

Dieses Jahr beteiligt sich das Projekt vierpunkteins an der diesjährigen Austragung in Kooperation mit Medienschaffenden aus der Region, dem Medienforum Duisburg e.V. und der Ich-kann-was-Iniative der Dt.-Telekom-Stiftung.

EEBtalk: Padlet in der Bildungsarbeit

Am 01. Februar war ich zu Gast beim EEBtalk vom Fachbereich Erwachsenenbildung und Familienbildung im Zentrum Bildung der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN).

Verantwortlich für die Webtalks vielmehr dieses virtuelle Lernangebot ist der Medienpädagoge Tobias Albers-Heinemann. Auf Einladung von Tobias habe ich das Tool Padlet im Talk vorgestellt. Padlet ist ein Werkzeug für die kollaborative Zusammenarbeit im medienpädagogischen Kontext. Der Talk wurde aufgezeichnet und ist auf YouTube verfügbar.

Gibt’s da noch mehr Webtalks?

Ja, es gibt noch mehr Webtalks. Auf der Seite eeb-virtuell.de sind die Aufnahmen der vergangenen Talks verlinkt sowie die Termine der noch kommenden verfügbar

Have I been pwned?

Foto: CC0 / Fotograf: TheDigitalWay

Have I been pwned? ist eine Webseite oder ich nenne es gerne Webtool, mit dem Emailadressen bzw. persönliche Identiätsdaten auf Offenlegung im Netz überprüft werden können.

Ich kann also testen, ob meine Daten durch Hacks gestohlen – in den letzten Wochen gab es ja so einige – und in Datensätzen wiederum veröffentlicht wurden.

Über die Seite https://haveibeenpwned.com/ kann ich eine erste Übersicht erhalten – wer mehr über einen möglichen Datenklau erfahren möchte, sollte den Identity Leak Checker vom Hasso-Plattner-Institut nutzen.

Meine Emailadresse wurde „gehackt“ und jetzt?

Nicht jeder Hack oder Leak gleicht dem anderen. Also, manchmal ist die eigene Emailadresse nur „Beiwerk“ eines größeren Datenklaus und vielleicht wurden die Daten nicht weiter verwendet. Aber: unter anderem könnten die Emailadresse und weitere sensible Daten für einen Online-Kauf durch Unbekannte missbraucht werden. Selbst wenn diese Käufe vielleicht nie zustande kommen, könnte sich das negativ auf den persönlichen Schufa-Score auswirken.

Mein Tipp: Sofern „Have I been pwned?“ oder das Hasso-Plattner-Institut uns Datenleaks meldet, sollten sofort die Passwörter für die angegriffenen Accounts und/oder Emailadressen geändert werden.

Es war doch gerade „Ändere-Dein-Passwort“-Tag…

Genau, am 01. Februar war „Ändere-Dein-Passwort“-Tag. Und jedes Jahr aufs Neue kommt er wieder. Ähnlich dem Murmeltier Phil in den USA am 02. Februar. Und doch gibt es ein kleines „Aber“: das einfache Ändern von beispielsweise „P455w0rT18!“ in „P455w0rT19!“ macht unsere Profile oder Emailadressen nicht wesentlich sicherer.

Mein Tipp: Passwort-Manager, wie 1password oder KeePass nutzen.

Zum „Ändere-Dein-Passwort“-Tag empfehle ich noch die beiden kritischen Kommentare der beiden heise-Redakteure Marvin Strathmann („Ändere-dein-Passwort-Tag? Unsinn. Gefährlicher Unsinn.“) und Jürgen Schmidt („Steckt Euch Euren Ändere-dein-Passwort-Tag sonstwohin!“).

 

Schöne Feiertage!

Das Jahr geht zu Ende. 

Ich möchte mich herzlichst für den Austausch mit meinen Kursteilnehmenden bedanken und freue mich auf spannende Projekte im kommenden Jahr. 

Anfang November habe ich neue Social-Media- als auch Podcast-Formate gestartet. Der Medienwolf ist jetzt auch auf Facebook und Instagram vertreten. 

Weiter möchte ich auf zwei Podcasts hinweisen, die auf allen bekannten Plattformen verfügbar sind:

Menschen Medien Geschichtenhttps://anchor.fm/heiko-wolf

Hier unterhalte ich mich mit Gästen über persönliche Erlebnisse und digitale Tools.

Am Digitalen Lagerfeuer https://anchor.fm/lagerfeuer

Ein Gruppenchat-Podcast über Digitalthemen (zB RSS-Feed) mit Thorsten Belzer, Michael Weis und mir.

Und falls ihr medienpädagogische Arbeit nicht nur mit einem Like oder Abo, sondern auch mit einer kleinen Spende unterstützen möchtet, würde ich mich und die Initiative Creative Gaming e.V. sehr freuen: https://www.betterplace.org/de/projects/64604 

(Shortlink: ogy.de/6wpg

Ich wünsche Euch allen schöne Feiertage und einen guten Start ins neue Jahr!

Use the Tor Browser!

Jon von PixelPrivacy.com hat mich zu meinem Beitrag „TOR!“ angeschrieben und mir noch weitere Links zum Thema „Anonymes Surfen im Netz“ geschickt.

Ich darf Euch hiermit Jon’s Artikel zu „How to Browse The Web As Anonymously As Possible – 2018 Edition“ empfehlen.

Der Blog-Beitrag ist auf Englisch geschrieben, aber leicht zu lesen. Unter anderem wird das Browser-Plugin HTTPS Everywhere vorgestellt oder mit einzelnen Screenshots erklärt, wie der „privater Surf-Modus“ im Chrome-Browser auf mobilen Geräten eingestellt werden kann.

Und kennt ihr eigentlich schon den „MAILINATOR“?

Lest Euch den Artikel durch, schaut was ihr benutzen könnt und schreibt mir gerne weitere Empfehlungen!